Grußwort des Schirmherrn Matthias Platzeck

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

herzlich willkommen zur Auftaktveranstaltung des Brandenburger Wirtschaftstages im revitalisierten Industrie- und Gewerbepark Kirchmöser.

Unser Land besitzt große Potenziale! Die Brandenburger Wirtschaft verfügt über viele engagierte und innovative Unternehmerinnen und Unternehmer, die sich überaus erfolgreich – auch international – behaupten. Der Brandenburger Wirtschaftstag – für den ich gern die Schirmherrschaft übernommen habe - bietet die Gelegenheit, sich zu aktuellen wirtschaftlichen und auch politischen Themen aus erster Hand zu informieren, Erfahrungen auszutauschen und Anregungen mit nach Hause zu nehmen.

Diese neue Veranstaltungsreihe der Industrie- und Handelskammer Potsdam findet künftig jährlich statt. Sie widmet sich den speziellen Belangen und Interessen der Unternehmen in den verschiedenen Wirtschaftsregionen mit wechselndem Fokus auf bestimmte Branchenschwerpunkte. In diesem Jahr stehen vor allem die Branchen Schienenverkehrstechnik, Automotive, Optik, metallverarbeitende und chemische Industrie im Mittelpunkt. Aber auch die geplanten Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Infrastruktur, wie zum Beispiel die wichtige Anbindung der Havelregion an die Bundesautobahn A 2 oder der Ausbau der Havel als Schifffahrtsstraße, sollen erörtert werden. Nicht zuletzt wird der schon in einigen Branchen spürbare Fachkräftemangel mit konkreten Lösungsansätzen diskutiert. Die Konsequenz kann nur sein: Bilden Sie verstärkt aus und geben Sie jungen Menschen eine Chance. Damit tun Sie etwas für die Fachkräftesicherung, für Ihre eigene und unser aller Zukunft in Brandenburg.

Dem Brandenburger Wirtschaftstag wünsche ich einen erfolgreichen Verlauf und Ihnen viele informative und anregende Gespräche sowie zum Ausklang ein geselliges und harmonisches Miteinander!

Ihr
Unterschrift von Matthias Platzeck
Matthias Platzeck
Ministerpräsident des Landes Brandenburg